Channelrec

20. Juli 2013

Zahnarzt Beuel, Zahnarzt Beuel, Zahnarzt BonnAls ich vor ein paar Monaten aus beruflichen Gründen nach Bad

Abgelegt in: Reisen — admin @ 15:01

Als ich vor ein paar Monaten aus beruflichen Gründen nach Bad Godesberg verzogen bin, habe ich mich wegen meiner Amalgam-Allergie sofort auf die Suche nach einem für mich passenden Zahnarzt gemacht, da es mir wichtig ist, eine Praxis in der näheren Umgebung zu haben, an die ich mich bei Zahnproblemen vertrauensvoll wenden kann. Von einer Arbeitskollegin bekam ich den Tipp, mich doch mal an Dr. Zieger, http://www.drzieger.de Zahnarzt Bonn zu wenden. Im Telefonbuch fand ich ihn schließlich unter Zahnarzt Beuel, das ist ein Teilort der Stadt Bonn.

Informatives von Dr. Zieger, Zahnarzt Bonn zum Thema: Amalgam Unverträglichkeit

Angenehm zu lesen war für mich als erstes, dass in Dr. Ziegers Praxis, Zahnarzt Beuel, überhaupt kein gesundheitsschädliches Amalgam mehr verwendet wird, stattdessen bietet man den Patienten hier gleich drei Alternativen an.

Die hochwertigste davon ist natürlich das Gold-Inlay oder auch eine Teilkrone aus Gold. Diese Füllung genügt auch höchsten Ansprüchen und besticht durch ihre Sicherheit, biologische Verträglichkeit und ihre langlebige Haltbarkeit. Da es sich dabei um reines Gold handelt, wäre mir so eine Füllung dennoch zu teuer.

Zwei kostengünstige Alternativen bei Dr. Zieger, Zahnarzt Bonn:

1. Bei der kurzlebigen, dafür sehr preiswerten und ästhetisch ansprechenden Kunststoff-Füllung handelt es sich um ein zahnfarbenes Füllmaterial, welches durch ein besonderes Haftverfahren, der so genannten “SDA-Technik” im Zahn verankert wird. Schicht für Schicht wird das weiche Komposit danach mit einem speziellen Blaulicht ausgehärtet.

2. Die weitaus langlebigere Variante ist natürlich das Keramik-Inlay oder die Keramik-Teilkrone. Diese Füllart kann der natürlichen Zahnfarbe exakt angepasst werden und ist somit optisch nicht erkennbar. Dieses Material verfügt über eine ebenso hohe Bioverträglichkeit und Haltbarkeit wie eine Goldfüllung und kann daher als optimale Alternative angesehen werden. Befestigt wird diese Füllung mit einem ausgewählten Kunststoffkleber.

Nach eingehender Überlegung werde ich mich wohl bei der nächsten fälligen Zahnfüllung für die professionelle Lösung eines Keramik-Inlays entscheiden.

Zahnarzt Beuel, Zahnarzt Beuel, Zahnarzt Bonn