Channelrec

15. Oktober 2016

Warum wird ein Anwalt benötigt?In Deutschland wird statistisch gesehen fast jede dritte Ehe geschieden. Nun gibt

Abgelegt in: Firmenporträt — admin @ 07:19

In Deutschland wird statistisch gesehen fast jede dritte Ehe geschieden. Nun gibt es Menschen, die mehrmals heiraten und dementsprechend auch mehrmals geschieden sind. Für die meisten ist eine Scheidung eine einmalige Sache und Ehepaare, die sich trennen wollen, überlegen, wie sie die Scheidung einreichen. Tipps gibt die Seite https://www.scheidung.de/scheidung-einreichen-per-scheidungsantrag.html.

Wie wird eine Scheidung eingereicht?

Scheidung einreichen

Egal, ob sich nur ein Ehepartner scheiden lassen will oder beide die Trennung wollen, es muss sich ein Anwalt gesucht werden und zumindest das Trennungsjahr eingehalten werden. Erst nach diesem reicht der Anwalt den Scheidungsantrag beim zuständigen Familiengericht ein. Dabei ist vom Gesetz her vorgegeben, welche Unterlagen zu diesem gehören.

Vor dem Scheidung einreichen ist es schon möglich, die Scheidungsfolgenvereinbarungen zu regeln, allerdings müssen diese notariell beglaubigt sein. So wird vermieden, dass es beim Scheidungstermin zu bösen Überraschungen oder Verzögerungen kommt. Zu diesen gehören unter anderem die Aufteilung des Vermögens und der Wohnung, Unterhaltsansprüche und das Sorge- und Umgangsrecht der Kinder. Kann sich in einigen Punkten nicht geeinigt werden, muss beantragt werden, dass der Richter entscheidet. Auch um den Versorgungsausgleich kann sich schon gekümmert werden.

Warum wird ein Anwalt benötigt?

Wenn Ehepaare die Scheidung einreichen, sind sie oft emotional sehr belastet. Der Anwalt trennt die emotionale Schiene von dem, was zum Scheidung Einreichen relevant ist.

Eine Scheidung kostet in der Regel viel Geld, deshalb ist es möglich, dass sich bei Ehepaaren, die sich einvernehmlich scheiden lassen, nur einer vom Anwalt vertreten lässt. Der andere muss der Scheidung zustimmen, er kann aber keine eigenen Anträge stellen. Auch wenn die Scheidung online eingereicht wird, lassen sich Geld und Zeit sparen.

9. April 2016

Hausverkauf ist eine Sache des Vertrauens

Abgelegt in: Firmenporträt — admin @ 18:38

Hausverkauf ist eine Sache des Vertrauens

Wenn man sich einmal überlegt, was an einem Hausverkauf so alles dran hängt, wird schon klar, dass man wirklich über Wissen verfügen muss. Ein Auto zu verkaufen, ist ja schon heftig, aber wenn man eine Immobilie veräußern will, sind viele Kriterien zu berücksichtigen. Ich würde also sagen, dass hier Erfahrung und gute Kontakte und ein hohes Maß an Know-how gefragt sind. Firmen wie Connectimmo, ein Immobilienmakler Freiburg und Umgebung, sind für den Raum Freiburg auf jeden Fall wichtige Ansprechpartner.

Alte Leitungen, neues Dach

Viele Häuser erzählen sozusagen eine Geschichte. Hier wurde etwas ergänzt, da etwas saniert. Und aus dieser Geschichte leitet sich auch der Preis ab, den man mit einer Immobilie erzielen kann. Natürlich ist aber auch die Lage wichtig. Wer sich also an eine Firma wie Connectimmo, an einen Immobilienmakler Freiburg und Umgebung wendet, kann damit rechnen, dass sein Haus auf Herz und Nieren geprüft wird. Viele Häuser sehen von außen gut aus, aber im Inneren kann es ganz anders sein. Die Wände können feucht sein, die Leitungen alt. Solche Sachen kommen immer wieder vor, denn Häuser sind, wenn man so will, lebendige Gebilde. Auf der Seite http://connectimmo.de erfährt man, was so alles berücksichtigt wird. Spannend.

Vertrauen gehört auf jeden Fall dazu

Wer sich an Connectimmo oder einen anderen Immobilienmakler Freiburg und Umgebung wendet, sollte Vertrauen haben. Nur das ist als Basis tauglich. Ein Experte muss eben hier in Anspruch genommen werden, ein Fachmann, auf dessen Kompetenz man sich verlassen kann. Das Beste heraus holen, den besten Preis, dafür braucht man einen solchen Experten.

12. Oktober 2012

Gestalten Sie Ihr eigenes Firmenlogo

Abgelegt in: Firmenporträt — admin @ 21:01

Gestalten Sie Ihr eigenes Firmenlogo

Wenn Sie sich selbstständig machen möchten oder bereits gemacht haben, dann benötigen Sie auch ein eigenes Firmenlogo. Ein eigenes Logo ist für Freiberufler, Selbstständige und Unternehmer wichtig, damit sie einen gewissen Wiedererkennungswert bei ihren Kunden und Geschäftspartnern haben. Zudem soll das Firmenlogo auf den ersten Blick die wichtigsten Informationen vermitteln. Wenn Sie ein Firmenlogo erstellen möchten, sollten Sie einiges beachten.

Das Logo muss zu Ihnen passen

Wenn Sie selbst ein Firmenlogo erstellen möchten, sollten Sie darauf achten, dass dieses zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt. Fragen Sie sich deshalb zunächst einmal, was Sie mit dem Logo vermitteln möchten? Möchten Sie Vertrauen erwecken? Ihre Kreativität demonstrieren? Bevor Sie mit dem Erstellen des Firmenlogos beginnen, sollten Sie daher erst einmal Notizen machen, wie das Logo aussehen soll. Bei der Gestaltung des Firmenlogos können Sie sich auch an den verschiedenen Firmenlogos großer Unternehmen orientieren. Viele große Firmen, die bereits mehrere Jahrzehnte auf dem Markt tätig sind, haben ein Logo, das unverwechselbar ist und eine klare Botschaft transportiert. Auf der Webseite http://www.christian-ulrich.de/firmenlogo.html finden Sie eine Checkliste für Merkmale, die ein gutes Logo auszeichnen. Anhand dieser Merkmale können Sie die Logos großer Firmen überprüfen und bekommen möglicherweise eine Idee, wie Ihr Firmenlogo aussehen könnte.

Firmenlogo vom Profi erstellen lassen

Wenn Sie Ihr Logo nicht selbst erstellen möchten, können Sie auch einen Profi damit beauftragen. In der Regel können Sie Ihre Vorstellungen mitteilen und dann gemeinsam mit dem Spezialisten ein passendes Logo gestalten. Alternativ können Sie Ihr selbst erstelltes Logo auch nur vom Profi checken lassen.